Wir könnten Cookies verwenden und benötigen ggf. Zugriff auf einige Ihrer Browsereinstellungen. Klicken Sie auf die folgende Schaltfläche, wenn Sie unseren Datenschutzregeln freiwillig und jederzeit widerruflich laut EU Verordnung 2016/679 (DSGVO) zustimmen. Wir speichern bei regulärem Gebrauch unserer Webseite keinerlei ihrer persönlichen Daten und fragen auch keine von Ihnen an.

Details >

    
Teenie Geister

Teenie Geister

Über Jeffrey Epstein und ein Buch mit Namen Lolita
Twitter Facebook Email Print     PDF 
Hören Sie sich diesen Artikel als Audio an
Teenie Geister

Einige werden in den letzten Wochen die neu aufgenommende Anklage gegen den wegen sexueller Übergriffe an Minderjährigen zuvor belangten US-Milliardär Jeffrey Epstein mitbekommen haben. Epstein wurde vor über zehn Jahren angeklagt, Mitte 2019 wurde der Fall von höheren US Gerichten neu aufgenommen, die Epstein verurteilten.

Über Agenten - einige von Ihnen Teenie-Opfer selbst - ließ Epstein ungefähr ab dem Jahre 2000 seine Umwelt nach minderjährigen Teenager-Mädchen abscannen, die daran interessiert waren, einem älteren Herrn eine Körpermassage im Gegenzug von ca. 300 US Dollar zu verabreichen. Der Milliardär würde aber schon sehr bald seine angeheuerten Mädchen auffordern, Sex-Dienstleistungen bereitzustellen. Nicht nur in Florida und New York, sondern ebenso auf seiner Privatinsel.



Zu seiner Residenz auf den Jungfrauen-Inseln (!), die er 'Kleiner Sankt Jakobus' taufte, ließ Epstein die Teenager-Mädchen mit seinem persönlichen Flugzeug einfliegen, das als 'Lolita Express' bezeichnet wurde - einer Boeing 727. Die Flugzeugladungen von minderjährigen Mädchen ließ man jedoch nicht gänzlich alleine fliegen: sie wurden meistens zugleich noch von einer illustren Liste elitärer Politiker und Business-Titanen begleitet. Diese Liste war nicht nur auf Bill Clinton begrenzt, der 27 Mal auf verschiedenen Lolita-Express-Logbüchern erscheint, die von verschiedenen Piloten über Jahre hinweg angefertigt wurden. Epstein erhielt sein Flugzeug - und den meisten seines Reichtums ebenso - von einem anderen wohlhabenden Mann: Lesley Wexner, der Gründer des berühmten 'Victorias Secret' Unternehmens und Marke.

Während die Welt mit einigen der mächtigsten und vernetztesten Führern aus Politik, Wissenschaft und der Geschäftswelt zu bereisen mir vermittelte, dass ich eine wichtige Person gewesen bin, war ich in Wirklichkeit nur deshalb da, um diese Individuen sexuell zu befriedigen. (ehemaliges Opfer Virginia Roberts)

Jeffrey Epstein und seine elitären Freunde wählten den Namen ihres hochfliegenden Teen-Transporters wohl in Anlehnung an Vladimir Nabokovs Buch 'Lolita', welches im Jahre 1955 publiziert wurde. Die Geschichte erzählt von einem älteren Mann, der sich sexuell zu einem zwölfjährigen Mädchen hingezogen fühlt und der sogar so weit geht, die Mutter des Mädchens zu heiraten um in der Nähe von Dolores - alias Lolita - im selben Hause leben zu können. Nabokov, ein in Russland geborener Literatur-Professor, dessen Vater 1922 in Berlin von einem Monarchisten getötet wurde, immigrierte in die USA im Jahre 1940. Er konnte sich damals über mangelnde Arbeit nicht beklagen, da seine russischen Sprachkenntnisse wegen des heraufziehenden Kalten Krieges sehr gefragt waren und ging 1948 zur Cornell Universität. Hier war Professor Nabokov umgeben von vielen jungen und talentierten Studenten, eine von ihnen war die spätere oberste Richterin der USA Ruth Bader Ginsburg, die Nabokov als jemanden bezeichnete, der einen wichtigen Einfluss auf ihr Leben als Autor hatte:



Ruth Bader Ginsburg würde fortan ihr Leben der Legalisierung von radikalen liberalen Ideen und Konzepten widmen, darunter auch die Reduzierung des Alters bezüglich einvernehmlich getätigten Geschlechtsverkehrs auf zwölf Jahre.

Elimination des Satzes 'körperliches Entdecken von Weiblichen, nicht die Ehefrau, die noch nicht das Alter von 16 Jahren erlangt hat' und ersetze es durch eine national-gültige, sex-neutrale Definition des Vergehens ... Eine Person ist schuldig bezüglich des Vergehens, sofern sie in einem sexuellen Akt mit einer anderen Person engagiert ist, ... [und] die andere Person, in der Tat, jünger als 12 Jahre ist. (Co-Autor Ruth Bader Ginsburg, 'Sex Bias in the US Code' Bericht, Seite 102)

Komischer Weise wird Nabokovs Roman - welcher Anfang der sechziger Jahre zudem noch für einen Hollywood Film missbraucht wurde - im Jahr 2007 plötzlich auf der Liste der 100 besten Bibliotheksbücher aufgeführt und wo er auf Platz 4 erschien. Ungefähr um die Zeit, in der Epstein in Florida zum ersten Mal angeklagt wird.

Epstein wurde im Jahr 2008 wegen lediglich zwei Fällen von sexuellem Missbrauch als schuldig befunden. Er verbrachte weniger als 14 Monate in einem mehr oder weniger offenen 'Gefängnis' in Palm Beach County, dass ihm erlaubte, 12 Stunden pro Tag seinen Raum zu verlassen, nachdem er sich auf einen Deal mit der Staatsanwaltschaft einließ. Eine Gelegenheit, die der Milliardär nicht ungenutzt ließ: er missbrauchte Mädchen auch während seines 13-monatigen, freien 'Gefängnis'-Ausgangs. Richter und Strafverfolger wurden unter Druck gesetzt, den Fall damals so weit es ging verdeckt zu halten, nicht nur wegen des massiven Einflusses, den Epsteins im reichen Überfluss vorhandenes Geld einkaufen konnte.

Im Jahre 2005 begann die Polizeibehörde von Palm Beach etwa 12 Monate lang mit Ermittlungen, nachdem sich die Eltern eines 14-jährigen Mädchens beschwert hatten, dass ihre Tochter sexuell missbraucht worden war. Kurz darauf identifizierte man mehr als 20 Mädchen, die ebenfalls misshandelt worden waren - eines von ihnen teilte der Polizei mit, Epstein habe sie über 50 Mal benutzt. In der Zwischenzeit meldeten einige Mädchen Epstein, dass sie von der Polizei verhört worden waren. Der Milliardär engagierte sofort den berühmten Fernsehjuristen Alan Dershowitz (US-Demokrat), der einflog, um persönlich mit Floridas Staatsanwalt Barry Krischer (US-Demokrat) über den Fall zu sprechen. Bald wurden Eltern der Mädchen bedroht und die Mülleimer der Polizeidetektive in Florida von Epsteins eigenen "Ermittlern" - oder besser Terroristen - nach belastenden Materialien durchsucht.

Alan Dershowitz flog ein und traf sich privat mit [Staatsanwalt] Krischer. Und die Spielereien, die dann passierten, habe ich noch nie zuvor gesehen oder gehört. (Palm Beach County Polizei)

Obwohl Staatsanwalt Krischer zuvor mitteilte, er würde "Epsteins Machenschaften ein für alle Mal ein Ende bereiten", bringt er nach dem Treffen mit Dershowitz den Fall vor eine Jury, die seltsamerweise nur eine einzige Anklage bezüglich "Prostitution" erhebt. Der Fall droht, ohne Anklageerhebung gegen Epstein komplett fallen gelassen zu werden. 2006 leitet die Palm Beach County Polizei den Fall an das FBI weiter, das ebenfalls Ermittlungen aufnahm. Der damals in Miami ansässige US-Bundesstaatsanwalt - und 2019 wegen dieser Angelegenheit von seinem Amt als Arbeitsminister von der Trump-Administration entfernte - Alexander Acosta kommt hinzu. Er bewirkt, dass Epstein wenigstens minimal bestraft wird und sich 2008 als Sexualstraftäter registrieren muss. Das durchaus als weltberühmt zu bezeichnende Anwaltsteam des Milliardärs, das um das Jahr 2005 mit Hilfe von Alan Dershowitz möglicherweise während ein paar Gruppensex-Abende zusammengeschmiedet wurde, schien die Mega-Investition wert gewesen zu sein: Kenneth Starr, Jay Lefkowitz und später auch der frühere US-Bundesstaatsanwalt Bruce Reinhart, der sein Amt am 1. Januar 2008 niederlegte, um Epsteins Dinge ab dem 2. Januar 2008 zu unterstützen.

Das Jahr 2008 war ein wichtiges US-Wahljahr, in dem Barack Obama später das Weiße Haus übernahm. 2006 favorisierte die US-Demokratische Partei noch Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin, die am Ende weitere acht Jahre auf ihren US-Präsidentschaftsversuch warten musste.



Palm Beach Polizeichef Reiter nimmt den Fall und legt ihn den Bundesbehörden vor, dass war, als [US-Bundesanwalt Alexander] Acosta hinzukommt. Das war erst im Jahr 2006. Acosta und sein Team beginnen mit Ermittlungen, was zwei Jahre dauert. Es gibt eine 53-seitige Anklageschrift gegen Epstein. Was passiert ? Nun, wir sind nahe an den US-Präsidentschaftskampagnen um 2008. Hillary Clinton ist die damals favorisierte Kandidatin der US-Demokraten, Präsident Obama war noch nicht in vorderster Linie. Ich glaube - basierend auf meinen Informationen und bezüglich dem, was ich gelesen habe - man wollte an oberster Spitze der Nahrungskette kein politisches Chaos erzeugen, wie mir der [damalige] US-Justizminister Alberto Gonzales in einem Interview mit ihm mitteilte. (Conchita Sarnoff, Buchautor und investigative Reporterin)

In diesem Rückblick war der Niederschlag aus dem Epstein-Fall ein störender Faktor damals - besonders für die vielen sogenannten Eliten, die mit Epstein verbunden waren. Unter diesen Personen mit engem Kontakt zu Jeffrey Epstein war Ghislaine Maxwell zum Beispiel, Tochter des britischen Medienmoguls Robert Maxwell. Sie hatte eine Affäre mit Epstein und blieb jahrelang in steten Kontakt mit ihm. Maxwell wurde von einem der Opfer mit Namen Virginia Roberts als omnipräsent und als "sehr fordernd" bei sexuellen Interaktionen mit den Mädchen beschrieben.

Ghislaine Maxwell nahm an Chelsea Clintons Hochzeitszeremonie teil und stand auch Prinz Andrews nahe, der ebenso in engem Kontakt mit Epsteins Mädchen 'stand'.

Maxwell ging es stets um Sex. Sie hatte Sex mit minderjährigen Mädchen praktisch jeden Tag, als ich in ihrer Nähe war und sie war sehr fordernd. Ich hatte meine ersten sexuellen Kontakte mit ihr im Palm-Beach-Anwesen als ich ungefähr 15 Jahre alt war. Ich hatte viele sexuelle Kontakte mit ihr während der folgenden Jahre in Epsteins verschiedenen Anwesen, sowie an anderen exotischen Orten. Ich konnte beobachten, wie Maxwell Sex mit dutzenden von minderjährigen Mädchen hatte. Oftmals forderte sie von mir, dass ich mit anderen Mädchen schlafen sollte, einige von ihnen waren sehr jung, um sexuelle Fotoaufnahmen zu machen. (ehemaliges Opfer Virginia Roberts)

Die Mädchen-Selektionen des Milliardärs Epstein blieben dabei nicht nur auf seine Insel, auf Florida und auf sein Anwesen in New York beschränkt. Er ließ internationale Teenager-Schönheiten überall auf der Welt abscannen und verwandelte einige von ihnen faktisch in Sex-Sklaven. Seine wunderschöne Pilotin wahrscheinlich ebenso, die nicht nur eine hochfliegende Hilfe für Epsteins Teenager-Transporte gewesen ist, sondern wohl auch gleich noch Manager für die Akquise von scheinbar endlosen Ansammlungen von diversen Laufsteg-Schönheiten. Eine weitere Hilfe war eine Person mit Namen Rachel Chandler, oder abgekürzt 'chandler' für elektronische Kommunikationen. Manche behaupten, dieses Synonym sei nicht nur eine Abkürzung für ihren Vor- und Nachnamen, sondern ebenso die für 'Child Handler' - Kinder-Organisator.

Im Jahre 2017 zahlte der Milliardär drei Frauen 5,5 Millionen US Dollar, um ein Gerichtsverfahren gegen ihn zu beenden. Epstein besaß ebenso eine Ranch in New Mexico, wo er einmal vor Zeugen aussagte - hoffentlich nur als Spaß gemeint - dass er seine DNA über den gesamten Globus verteilen will, indem er so viele Mädchen wie möglich schwängern wolle.

Donald Trump erteilte Epstein bereits im Jahre 2005 ein Hausverbot für das Mar-a-Lago Anwesen des heutigen US Präsidenten, nachdem bekannt wurde, dass eine Mitarbeiterin des Hotelbereiches von Epstein sexuell missbraucht worden war. Trump hat seitdem auch jeglichen Kontakt mit dem Milliardär Epstein abgebrochen, beide kannten sich zuvor gut als reiche Nachbarn aus der noch reicheren Palm Beach Nachbarschaft in Florida.

Über die Jeffrey Epstein IV Foundation saß der Milliardär sogar eine zeitlang im sogenannten „Mind, Brain and Behavior Committee“ der Harvard Universität.

Am 10. August 2019 wird Epstein laut Untersuchungsbeamten in seiner Gefängniszelle tot aufgefunden, nachdem er einige Wochen zuvor bereits einen Selbstmordversuch unternommen hatte und auf besondere Wache gestellt worden ist. Die Kameras des Hochsicherheitsgefängnisses hatten in der Nacht von Epsteins Tod angeblich eine 'Fehlfunktion'.

Epsteins Tod beruhigt die Angelegenheit nicht sonderlich. Noch während vier verschiedene Untersuchungsteams den Tod des Milliardärs genauer unter die Lupe nehmen, erklärt ein Richter in verdächtig voreiliger Weise, dass Epsteins Tod als Selbstmord anzusehen sei, dabei die mindestens fragwürdigen Umstände des Mordes mehr oder weniger ignorierend. Sogar Epsteins Anwälte hinterfragten die ursprüngliche Entscheidung der Richterin aus New York.

In der Zwischenzeit bringen weitere Sachverhalte ans Licht, dass Epstein ein Paar auffällig kleiner Damenunterwäsche während seiner 'Florida-Gefängniszeit' von 2008 erwarb und eine französische Modelagentur dabei behilflich gewesen ist, den Milliardär in Kontakt mit über 1000 Model-Mädchen zu bringen. Weitere, mehr als nur irritierende Sachverhalte bezüglich Alan Dershowitz und auch Bill Clinton werden ebenso aufgedeckt.



Ganz zufällig erstellt Epstein lediglich zwei Tage vor seinem Tod sein Testament. Sein Vermögen in Höhe von über 500 Millionen US Dollar liegt nun in den Händen seines Bruders Mark Epstein. Einer der von Epstein beauftragten Personen zur Ausführung seines Testaments ist eine Person mit Namen Boris Nikolic, ehemaliger Wissenschafts- und Technologie-Chefberater von Microsoft Gründer Bill Gates.

Prinz Andrews wurde derweil weiter in die Epstein-Angelegenheit hineingezogen. Der Vertreter des britischen Könighauses machte schon früh auf sich aufmerksam, als er mit Epstein flanieren ging, nachdem dieser strafrechtlich belastet worden war. Auch sein katastrophales prinzliches Interview mit der BBC wird zu einem Desaster für die gesamte Königsfamilie.









 
von Martin D., akkreditierter und unabhängiger, investigativer Journalist aus Europa, der derzeit an einem Buch über die Wandlung der Massenmedien in agendahafte politische Akteure schreibt.
Schreibe einen Kommentar:



Senden

Email Twitter Facebook Print


Für vertrauliche Infos und Hinweise: Kontaktieren Sie uns bitte unter news@shinelight24.com mit ihrer verschlüsselten Nachricht durch unseren PGP-Schlüssel (Hilfsmittel hier).







Artikel bewerten
    
Danke !
oder schreibe einen Kommentar
Senden